Deutschland 11 min

Alles, was du über Sozialleistungen und Benefits in Deutschland wissen musst

Beitrag von Preston Wickersham
Preston Wickersham

Teilen

share to linkedInshare to Twittershare to Facebook
Link copied
to clipboard

In einer zunehmend globalen Welt suchen immer mehr Unternehmen nach qualifizierten Arbeitskräften im Ausland. Der deutsche Markt bietet Arbeitgebern die Möglichkeit, Fachkräfte zu finden, die einen Mehrwert für ihre Teams darstellen. Wenn du weißt, wie die Sozialleistungen und Benefits in Deutschland geregelt sind, kannst du leichter Top-Talente anziehen und halten.

Aber aufgepasst: Jedes Land hat seine eigenen Gesetze. Achte also genau darauf, dass die Benefits, die du anbietest, sowohl den deutschen Gesetzen entsprechen als auch für deutsche Arbeitnehmer:innen attraktiv sind. Die Feinheiten der gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen und jener, die von Mitarbeiter:innen erwartet werden, sind nicht immer leicht zu verstehen. In Deutschland kann die Missachtung von Vorschriften hohe Strafen nach sich ziehen und ein Unternehmen maßgeblich schwächen.

In diesem Artikel besprechen wir die gesetzlichen Sozialleistungen, auf die alle Arbeitnehmer:innen Anspruch haben. Und wir sehen uns zusätzliche Vergünstigungen und Benefits an, die du anbieten kannst, um für topqualifizierte deutsche Fachkräfte attraktiv zu sein.

Wenn du verstehst, welche gesetzlichen Sozialleistungen und zusätzlichen Benefits in Deutschland verlangt und erwünscht sind, erhöhst du deine Chancen, die besten Spitzenkräfte Deutschlands für dein Unternehmen zu interessieren, ohne Strafen für Gesetzesverstöße zu riskieren.

Inhalt

  • Wer hat Anspruch auf Sozialleistungen in Deutschland?

  • Gesetzlich vorgeschriebene Leistungen an Arbeitnehmer:innen

  • Urlaubsanspruch

  • Häufig angebotene Benefits zur Gewinnung von Spitzenkräften

  • Soft-Benefits für Remote-Arbeitende

  • Benefits einrichten und verwalten in Deutschland

Wer hat Anspruch auf Sozialleistungen in Deutschland?

Alle deutschen Vollzeitbeschäftigten haben Anspruch auf Sozialleistungen. Beschäftigte, die vier Tage bzw. 30 Stunden pro Woche oder mehr arbeiten, gelten als Vollzeitbeschäftigte. Die meisten Leistungen werden nach vier Wochen ununterbrochener Beschäftigung fällig.

Das deutsche Arbeitsrecht garantiert den Beschäftigten eine Reihe von Sozialleistungen. Wenn du in Deutschland Top-Talente anziehen willst, musst du eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur mit einem Leistungspaket aufbauen, das das Wohlbefinden deiner Mitarbeiter fördert.

Selbstständige Auftragnehmer:innen und Freiberufler:innen sind nicht angestellt und gelten nach deutschem Recht demnach nicht als Arbeitnehmer:innen. Die Unterscheidung zwischen Angestellten und selbstständigen Auftragnehmer:innen ist jedoch nicht immer einfach. Weitere Informationen findest du in Remotes Länderleitfaden für Deutschland.

Siehe auch: Wann solltest du Auftragnehmer:innen in Angestellte umwandeln?

Lade dir unseren Leitfaden für globale Benefits herunter, um weltweit als Arbeitgeber attraktiv zu werden

Remotes HR-Expert:innen teilen praktische Ratschläge, wie du attraktive und rechtskonforme Benefitsprogramme in anderen Ländern auflegst, um die besten Talente zu gewinnen und zu halten.

Gesetzliche Sozialleistungen für Arbeitnehmer:innen in Deutschland

Deutschland gewährt Arbeitnehmer:innen im Vergleich zu vielen anderen Ländern großzügige Sozialleistungen. Hier ist eine Liste der Grundleistungen, zu denen du gesetzlich verpflichtet bist.

Urlaub

Deutsche Arbeitnehmer:innen haben bei einer 5-Tage-Woche Anspruch auf mindestens 20 bezahlte freie Tage pro Jahr, bei einer 6-Tage-Woche auf 24 freie Tage. Darüber hinaus erhalten Vollzeitbeschäftigte jedes Jahr zusätzliche bezahlte Feiertage.

Zu diesen Feiertagen gehören:

  • Neujahr

  • Karfreitag

  • Ostermontag

  • Tag der Arbeit

  • Christi Himmelfahrt

  • Pfingstmontag

  • Tag der deutschen Einheit

  • 1. Weihnachtsfeiertag

  • 2. Weihnachtsfeiertag

Außerdem gelten in vielen Bundesländern zusätzliche Feiertage. Weitere Informationen zu den genauen Daten und regionalen Feiertagen findest du in Remotes Country Explorer für Deutschland .

Krankenstand

Das Recht auf krankheitsbedingte Abwesenheit war immer schon eine wichtige Leistung, aber seit der Covid-19-Pandemie hat sie noch an Bedeutung gewonnen.

Beschäftigte in Deutschland haben Anspruch auf sechs Wochen Krankenstand bei vollen Bezügen. Für jede Abwesenheit, die länger als drei Tage dauert, muss dem Arbeitgeber ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Wenn die Mitarbeiter:innen vor Ablauf der 6-Wochen-Frist zur Arbeit zurückkehren, dann aber wegen der gleichen Krankheit wieder krank werden, läuft die 6-Wochen-Frist weiter.

Arbeitnehmer:innen können mehr als sechs Wochen pro Jahr beanspruchen, wenn die Abwesenheit unterschiedlichen Krankheitsfällen oder anderen besonderen Umständen geschuldet ist. Das wird von Fall zu Fall geklärt.

Mindestlohn

Der Mindestlohn in Deutschland beträgt 1614 € im Monat bzw. 19.368 € im Jahr.

Überstunden

Eine Arbeitsschicht dauert in der Regel acht Stunden und höchstens zehn. Die maximale Wochenarbeitszeit beträgt 48 Stunden. Die Arbeitswoche dauert von Montag bis Samstag. Das deutsche Recht macht es Arbeitgebern generell schwer, Sonntagsarbeit zu verlangen. Unternehmen können jedoch in der Regel von ihren Beschäftigten verlangen, an Sonntagen zu arbeiten, sofern sie mindestens 15 Sonntage im Jahr frei haben.

Es gibt kein gesetzliches Mandat zur Bezahlung von Überstunden. Wenn Beschäftigte gelegentlich Überstunden machen oder an Sonntagen arbeiten, gewähren viele Unternehmen nachträglichem Freizeitausgleich.

Mutterschaftsurlaub und Elterngeld

Das Elterngeld in Deutschland ist breit gefächert.

Arbeitnehmerinnen, die entbinden, haben Anspruch auf sechs Wochen bezahlten Urlaub vor dem Geburtstermin und acht Wochen nach der Geburt. Bei Früh- oder Mehrlingsgeburten wird der bezahlte Urlaub nach der Geburt auf 12 Wochen verlängert.

Außerdem dürfen Arbeitnehmerinnen, die entbinden, in den sechs Wochen vor dem Geburtstermin und bis zu vier Monate nach der Entbindung nicht entlassen werden.

Alle Eltern haben außerdem Anspruch auf bis zu 24 Monate Urlaub innerhalb von drei Jahren nach der Geburt. Die Regierung übernimmt die Kosten für den Elternurlaub. Arbeitnehmer:innen dürfen während des Elternurlaubs nicht gekündigt werden.

Diese Leistungen und Schutzbestimmungen gelten auch für Leihmutterschaft, Adoption und im Falle einer Fehlgeburt. Das deutsche Gesetz sieht auch Elterngeld für LGBT-Familien vor.

Leistungen für Pflegepersonen

Zu den Benefits für Arbeitnehmer:innen in Deutschland gehört auch die unbezahlte Freistellung zur Pflege naher Angehöriger. "Nahe Angehörige" sind nach deutschem Recht weit gefasst. Die gesetzlichen Bestimmungen umfassen sowohl die kurzfristige Notfallversorgung als auch langfristigen Pflegebedarf. Während einer Pflegefreistellung dürfen Mitarbeiter:innen nicht gekündigt werden.

Mitarbeiter:innen dürfen für Notfall-Kurzzeitpflege kurzfristig bis zu 10 Tage Pflegeurlaub beanspruchen. Allerdings müssen sie den Arbeitgeber so früh wie möglich davon in Kenntnis setzen.

Unter bestimmten Umständen können Beschäftigte auch bis zu sechs Monate lang ganz oder teilweise freigestellt werden, um nahe Angehörige zu pflegen.

Altersvorsorge und Rentenversicherung

Gesetzliche Altersvorsorge

Alle Arbeitnehmer:innen in Deutschland müssen an der gesetzlichen Rentenversicherung teilnehmen. Die Hälfte des Rentenbeitrags wird vom Arbeitgeber eingezahlt. Der Rentenbeitrag beträgt derzeit 18,7 % des Gehalts. Es wird jedoch erwartet, dass dieser Anteil bis 2025 auf etwa 20 % ansteigen wird.

Krankenversicherung

Alle Beschäftigten müssen krankenversichert sein. Der Krankenversicherungsbeitrag entspricht 14,6 % des Gehalts und ist bei 58.050 € jährlich gedeckelt. Die Hälfte davon, also 7,3 %, entfällt auf den Arbeitgeber. Arbeitnehmer, die weniger als 64.350 € im Jahr verdienen, müssen in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sein.

Arbeitslosenversicherung

Alle Beschäftigten müssen arbeitslosenversichert sein. Die Arbeitgeber müssen die Hälfte beisteuern, das sind 3 % des Gehalts.

Weitere Pflichten des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber muss außerdem Beiträge für die Unfallversicherung (0,55 % des Gehalts), Pflegeversicherung (1,53 % des Gehalts) und die Ausgleichsabgabe (12,50 € monatlich) zahlen.

Häufig angebotene Benefits zur Gewinnung von Spitzenkräften in Deutschland

Die im vorherigen Abschnitt aufgeführten gesetzlichen Sozialleistungen sind verpflichtende Mindestleistungen. Aber wenn du deutsche Spitzenkräfte anziehen willst, kannst du es dir nicht leisten, nur die gesetzlichen Mindestleistungen anzubieten.

Der deutsche Markt ist hart umkämpft. Wenn du Spitzenkräften ein attraktives Benefitspaket anbietest, kannst du dich von anderen potenziellen Arbeitgebern abheben.

Wettbewerbsfähiges Gehalt

Spitzenkräfte werden sich mit dem Mindestlohn nicht zufrieden geben. Das durchschnittliche Bruttogehalt in Deutschland beträgt 70.754 €. Wie in den meisten Ländern gibt es große Gehaltsunterschiede bei den Positionen und Branchen. Faktoren wie Erfahrung und Ausbildung spielen bei der Festlegung des Gehalts eine große Rolle.

Recherchiere gut in deiner Branche, um zu verstehen, wie hoch ein konkurrenzfähiges Gehalt sein muss. In Deutschland wird erwartet, dass die Gehälter von Mitarbeiter:innen mit wachsender Erfahrung und Betriebszugehörigkeit steigen.

Siehe auch: So kalkulierst du die Vergütung deiner Remote-Arbeitskräfte

Zusätzlicher bezahlter Urlaub

Obwohl allein schon die gesetzlichen Bestimmungen für Arbeitnehmer:innen in Deutschland großzügige Urlaubsregelungen beinhalten, gehen die meisten Unternehmen noch darüber hinaus. Es ist sehr üblich, dass Unternehmen mehr als das Minimum anbieten. Viele Unternehmen bieten bis zu sechs Wochen bezahlten Urlaub pro Jahr, um wertvolle Mitarbeiter:innen zu gewinnen und zu halten.

Du könntest dir sogar überlegen, unbegrenzten Urlaub anzubieten.

Aktienoptionen oder Kapitalbeteiligungsprogramme

Ja, du kannst deinem globalen Team Aktienoptionen oder Kapitalbeteiligungsprogramme als Teil deines Gesamtvergütungspakets anbieten. Aktienoptionen sind sehr kostengünstig für den Arbeitgeber und gleichzeitig sehr attraktiv für Mitarbeiter:innen. Sie sind gut geeignet, um Talente zu gewinnen und zu halten sowie ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen.

Die Steuer- und Rechtsexpert:innen von Remote helfen dir beim Auflegen eines internationalen Kapitalbeteiligungsprogramms, das von Anfang an korrekt konzipiert ist.

Private Altersvorsorge und zusätzliche Rentenversicherung

Das Rentensystem in Deutschland ist ein umlagefinanziertes System. Das bedeutet, dass die von den Arbeitnehmer:innen eingezahlten Gelder für die Menschen verwendet werden, die jetzt gerade Rente beziehen. Das bedeutet auch, dass Arbeitnehmer:innen in Zukunft mit Leistungskürzungen rechnen müssen.

Dieses Modell kann Stress und Unsicherheit für die Menschen verursachen, die derzeit ihren Beitrag leisten. Eine zusätzliche private Altersvorsorge ist also ein sehr attraktiver Benefit für Mitarbeiter:innen in Deutschland. Sie bietet die Sicherheit, die das staatliche Rentensystem nicht bieten kann.

Überlege dir, ob du eine Betriebsrente oder einen Rentensparplan für deine Beschäftigten einrichten willst, damit sie verlässlich für den Ruhestand planen können.

Private Krankenversicherungen und Zusatzversicherungen

Du kannst Mitarbeiter:innen, die mehr als 64.350 € im Jahr verdienen, eine private oder zusätzliche Krankenversicherung anbieten. Die deutsche gesetzliche Krankenversicherung bietet zwar ein hohes Versorgungsniveau, aber mit einer privaten Versicherung genießen die Beschäftigten weitreichenderen Zugang zu Anbietern und andere Vergünstigungen.

Die zahnärztliche Grundversorgung ist in der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten. Es gibt jedoch die Möglichkeit, darüber hinaus eine Zahnzusatzversicherung anzubieten. Die Zusatzversicherung bietet einen breiteren Versicherungsschutz für alle Bereiche.

Für Beschäftigte, die privat versichert sind, kannst du die zahnärztliche Versorgung als Teil dieser Versicherung anbieten, anstatt eine Zusatzversicherung abzuschließen.

link to So beschäftigst und bezahlst du Remote-Arbeitskräfte in Deutschland
14 min

So beschäftigst und bezahlst du Remote-Arbeitskräfte in Deutschland

Die Einstellung von Mitarbeiter:innen in Deutschland ist eine großartige Möglichkeit, dein globales Team zu vergrößern. Wir haben in diesem Artikel die wichtigsten Informationen für dich zusammengestellt, damit du auf dem deutschen Arbeitsmarkt nach Kandidat:innen suchen und deine Remote-Mitarbeiter:innen im Land rechtskonform beschäftigen kannst.

Soft-Benefits für Remote-Arbeitende

Was machst du, wenn dein Budget nicht unbegrenzt ist? Kannst du in einem globalen Umfeld trotzdem um Spitzenkräfte konkurrieren? Die Antwort ist ja. Es gibt viele sogenannte Soft-Benefits, die für wenn Remote-Fachkräfte attraktiv sind und deinem Unternehmen keine hohen Kosten verursachen.

Siehe auch: Welche Soft-Benefits erwarten Remote-Mitarbeiter:innen von Remote-first-Unternehmen?

Flexible Arbeitszeiten

9 bis 17 Uhr ist nicht für alle das Richtige. Wo du kannst, solltest du deinen Mitarbeiter:innen Möglichkeit geben, ihre Arbeitszeit nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Das gibt ihnen die Flexibilität, Familienaktivitäten wie das gemeinsame Essen zu gestalten, wie es für sie am besten ist. Wenn jemand eine Eule ist, kann die betreffende Person nach Wunsch bis spät in den Abend hinein arbeiten.

Benefits für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheit ist heutzutage für viele Menschen das Allerwichtigste. Als Arbeitgeber kannst du entsprechende Benefits anbieten, die auf Spitzenkräfte attraktiv wirken und helfen, dein Team gesund zu halten.

Die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio wäre beispielsweise so ein Benefit. Allerdings haben sich viele Menschen auf der ganzen Welt während der Lockdowns Heim-Fitnessgeräte angeschafft und an Online-Fitnesskurse gewöhnt. Ein Spinning-Bike für zu Hause in Kombination mit einem aber für einen Online-Kurs ist beispielsweise eine großartige Möglichkeit für deine Remote-Fachkräfte, in Form – und in Kontakt – zu bleiben.

Essen und Trinken

In einem traditionellen Betrieb gibt es vielfach eine Kantine. Wer von zu Hause arbeitet, merkt das demnach auch bei der Supermarktrechnung. Ziehe also in Erwägung, die Kantine durch ein Pendant für zu Hause zu ersetzen.

Mit einem Essensbox-Abo könntest du beispielsweise gesunde Essgewohnheiten fördern. Alternativ kannst du auch kostenloses Mittagessen anbieten, indem du etwa die Kosten für den Takeaway-Lunch erstattest.

Homeoffice

Deine Remote-Mitarbeiter:innen sparen dir eine Menge Kosten für Büroräumlichkeiten. Sorge also dafür, dass sie haben, was sie brauchen. Das fördert nicht nur die Zufriedenheit und die Produktivität, sondern wirkt auch attraktiv für Spitzenkräfte.

Du kannst mit den grundlegenden Dingen wie Büromaterialien anfangen, oder du kannst noch einen Schritt weitergehen. Zu den attraktiven Remote-first-Benefits gehören Smartphones, Tablets, Laptops, Monitore und ergonomische Büromöbel.

Um die Besteuerung dieser Leistungen zu vermeiden, ist es am besten, die Ausrüstung den Beschäftigten direkt zur Verfügung zu stellen oder über ein Kostenerstattungssystem zu finanzieren.

Benefits einrichten und verwalten in Deutschland

Wenn dein Team über mehrere Länder verteilt ist, gibt es eine Menge Details, die verwaltet werden müssen. Aber Unternehmer:innen verlieren nicht gern Zeit mit mühsamen Details. Du brauchst eine effiziente, aber zuverlässige Methode für die Benefits-Verwaltung.

Eine globale Personallösung wie Remote kann dabei helfen. Mit Remote kannst du deinen deutschen Mitarbeiter:innen auf legale und ganz einfache Weise eine Vielzahl von Benefits anbieten.

Risikominimierung und Rechtskonformität einfach gemacht

Das Arbeitsrecht in Deutschland ist nicht in einem einzigen Gesetz festgeschrieben, sondern verteilt sich über mehrere Gesetze und Verordnungen. Das erschwert deren Einhaltung, vor allem für ausländische Arbeitgeber. Noch schwieriger wird es, wenn du Teammitglieder aus mehr als einem anderen Land beschäftigst.

Wende dich noch heute an Remote, um mehr über unsere Lösungen für Payroll, Benefits, Steuern und Rechtskonformität für deine Mitarbeiter:innen in Deutschland zu erfahren.

Stelle dein länderübergreifendes Team ein mit Remote, dem neuen Standard in der globalen HR

Registriere dich bei der von G2 am besten bewerteten länderübergreifenden Payroll-Software und beginne in wenigen Minuten mit dem Onboarding deiner ersten Mitarbeiter:innen.

Jetzt registrieren

Abonniere unseren Newsletter, um Neuigkeiten und die neuesten Beiträge im Remote-Blog direkt in deinem Posteingang zu erhalten.