Produkt-Updates 9 min

Neue Partnerschaft zwischen Remote und Gusto, Funktionen zur Auslagenverwaltung, API-Integration mit Zelt und Aktualisierungen für die Rechnungsstellung: Produktversionshinweise für Juni 2023

Beitrag von Job van der Voort
Job van der Voort

Teilen

share to linkedInshare to Twittershare to Facebook
Link copied
to clipboard

Bei Remote ist Konformität unsere höchste Priorität. Wir nehmen keine Abkürzungen, sondern übernehmen die volle Verantwortung über unsere eigene Infrastruktur für die Beschäftigung und Bezahlung von Menschen auf der ganzen Welt.

Wir wissen, dass das nicht selbstverständlich ist. Deshalb haben wir unsere API so entwickelt, dass auch andere davon profitieren können. Hunderttausende Unternehmen in den USA stehen jetzt kurz davor, die Früchte dieser Arbeit zu ernten.

Wir haben großartige Neuigkeiten: Gusto-Kunden können schon bald direkt in der Software weltweit Menschen einstellen – mithilfe von Remote. Gusto und Remote haben viele Monate lang gemeinsam an dieser Integration gearbeitet. In diesem Blogbeitrag erfährst du mehr darüber.

Für unsere bestehenden Remote-Kund:innen haben wir ebenfalls großartige Neuigkeiten.

  • Deine Mitarbeiter:innen können jetzt Remote-Arbeit beantragen, was rechtliche und steuerliche Auswirkungen haben kann. Aber keine Sorge: Wir kümmern uns um die Rechtssicherheit deines Teams und schützen dein Unternehmen.

  • Die lückenlose Dokumentation ist jetzt noch einfacher. Wir senden dir ab sofort automatische Erinnerungen, wenn Verträge ablaufen und bieten EOR-Mitarbeiter:innen Zugriff auf Offboarding-Dokumente und dir eine neue Funktion, die du für das Offboarding deiner direkten Mitarbeiter:innen verwenden kannst.

  • Wir haben das Feedback unserer Kunden zur Rechnungsstellung gehört und unsere Zahlungsfristen verlängert und neue Gutschriften eingeführt. Dadurch ist die Rechnungsstellung jetzt noch transparenter und einfacher.

Bleib auf dem Laufenden und sende uns gerne Feedback zu unseren Neuerungen! Du kannst uns über unsere Social-Media-Kanäle erreichen, deinen oder deine Remote-Kundenbetreuer:in ansprechen oder dich direkt an unser Team wenden!

Demnächst: Gusto Global powered by Remote!

Gusto Global powered by Remote

Gestern haben wir angekündigt, dass Gusto-Kunden in den USA schon bald über die Integration mit Remote direkt in der Software internationale Mitarbeiter:innen einstellen, verwalten und bezahlen können. Durch diese branchenführende Partnerschaft wird die Gehaltsabrechnung für deine Arbeitskräfte im Ausland jetzt einfacher denn je.

Gustos Kunden erhalten die Möglichkeit, ihre Remote-Teammitglieder in anderen Ländern ebenso zuverlässig onzuboarden, zu verwalten und zu bezahlen wie die Mitarbeiter:innen in ihrer Zentrale.

Gemeinsam unterstützen Remote und Gusto deine globale Expansion mit Expert:innen und lokalem Support für jedes Land. Keine Drittparteien oder unbekannten Vermittler – nur zwei erstklassige Unternehmen und uneingeschränktes Vertrauen. Über Remotes API bietet Gusto Global fortan beispiellose lokale Rechtskonformität, außerordentlichen Service und nahtlose Produkterlebnisse, sodass Unternehmen ihre internationalen Teams unbesorgt direkt in der Software verwalten können.

Die Integration mit Gusto Global startet in Kanada als Beta-Version und wird in den kommenden Wochen auch in weiteren Ländern eingeführt. Remote ist in über 80 Ländern rund um die Welt tätig. Trage dich jetzt in die Warteliste ein!

Anträge für Remote-Arbeit genehmigen

Hast du gewusst, dass es rechtliche und steuerliche Auswirkungen haben kann, wenn Mitarbeiter:innen aus einem anderen Land remote für dich arbeiten, selbst wenn es nur kurzzeitig ist?

Damit du sicher sein kannst, dass deine Teammitglieder legal arbeiten – und um alle Beteiligten zu schützen – können Mitarbeiter:innen jetzt Anträge auf Remote-Arbeit einreichen, die von dir genehmigt werden müssen. Du hast die Möglichkeit, besondere Anweisungen oder Bedingungen hinzuzufügen, wie etwa Vereinbarungen zu Auslagen oder Verfügbarkeiten.

Die Anträge werden auch an unser Mobility Team weitergegeben, das dann mit unseren HR- und Steuerexpert:innen im jeweiligen Land etwaige Risiken beurteilt. Falls Risiken bestehen, stellen wir dir die wichtigsten Informationen zur Verfügung und schlagen dir Maßnahmen vor, wie du dem Wunsch deiner Mitarbeiter:innen nachkommen kannst.

Auslagen für alle Mitarbeiter:innen über Remote verwalten und genehmigen

Auslagen für alle Mitarbeiter:innen über Remote verwalten und genehmigen

Bisher hast du für die Auslagen deiner Mitarbeiter:innen, die nicht in Remote geführt sind, ein anderes Tool benötigt. Das ist jetzt vorbei.

Wir arbeiten daran, dass du all deine Mitarbeiter:innen und alle Personalangelegenheiten in Remote verwalten kannst. Seit diesem Monat kannst du Erstattungsanträge für Auslagen deiner direkten Mitarbeiter:innen in Remote erfassen, genehmigen und zur Zahlung zu exportieren.

Um diese Funktion zu nutzen, musst du zunächst sicherstellen, dass deine direkten Mitarbeiter:innen zugewiesene Vertragsdaten haben, einschließlich einer Währung. Ist das der Fall, können sie ihre Auslagen auf Remotes Website hochladen – oder bald schon über unsere Mobil-App. Mehr dazu erfährst du im Hilfebereich.

Offboarding von direkten Mitarbeiter:innen

Offboarding von direkten Mitarbeiter:innen

Bei Remote möchten wir dein gesamtes Team unterstützen. Dafür müssen wir dir während des gesamten Lebenszyklus deiner Arbeitsverhältnisse zur Seite stehen. Diesen Monat haben wir eine Funktion eingeführt, mit der du direkte Mitarbeiter:innen offboarden kannst.

Du kannst das Offboarding in Remote einleiten und dann alle relevanten Informationen erfassen, um den Prozess transparent zu dokumentieren. Auch nach dem Offboarding-Datum kannst du die Profile deiner ehemaligen Mitarbeiter:innen weiter ansehen und sie können sich weiterhin bei Remote anmelden und auf ihre Lohnzettel und andere Daten zugreifen.

Einsicht in die Offboarding-Unterlagen von Mitarbeiter:innen

Während des Offboarding-Prozesses werden unter Umständen Dokumente erstellt und erfasst. Denkbar sind Kündigungsannahmeschreiben, Vereinbarungen zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses im gegenseitigen Einverständnis und sonstige Korrespondenz. Du kannst jetzt all diese Dokumente im Profil deiner Mitarbeiter:innen unter der Registerkarte „Dokumente“ aufrufen.

Längere Zahlungsfristen

Wir haben euch gehört!

Unsere Aufgabe ist es, deine Personalkosten flexibel und transparent zu gestalten. Deshalb treten ab dem Abrechnungszyklus für Juli 2023 die folgenden Änderungen in Kraft:

Weitere Informationen zur Rechnungsstellung bei Remote findest du in unserem Hilfebereich zur Abrechnung.

Zelt und Remote führen neue API-Integration ein

Wir freuen uns, eine weitere Integration anzukündigen, diesmal mit Zelt, einer konsolidierten Personalplattform.

Zelt hilft seinen Kunden, Personal-, IT- und Payroll-Prozesse zu automatisieren und an die Anforderungen ihrer Teams anzupassen. Mit Zelt hast du ein einziges System, in dem du neue Mitarbeiter:innen onboarden, Gehaltsabrechnungen durchführen, die Urlaubsplanung verwalten und IT-Aufgaben automatisieren kannst. Dazu gehört es zum Beispiel, Laptops an neue Teammitglieder zu senden und E-Mail-Adressen sowie Benutzerkonten in all deinen Cloud-Anwendungen einzurichten. Zelt ist eine vollständig anpassbare App, die mit deinem Team mitwächst.

Zelt und Remote führen neue API-Integration ein

Mit Zelt kannst du die Daten deines globalen Teams in einem einzigen Hub konsolidieren, deine Prozesse vereinfachen und Fehler durch manuelle Dateneingaben reduzieren. Das Onboarding von internationalen Mitarbeiter:innen kannst du mit nur wenigen Klicks automatisieren. Die Integration erfolgt ganz einfach, sodass du deine Remote-Daten nahtlos in deine vorhandenen automatisierten Onboarding-Workflows in Zelt einbinden kannst.

Zelt kann die Daten neuer Mitarbeiter:innen unabhängig von ihrem Wohnort erfassen und automatisch mit Remote synchronisieren. Die Integration ist für Kund:innen von Zelt und Remote kostenlos.

Mehrere EOR-Mitarbeiter:innen gleichzeitig onboarden

Mehrere EOR-Mitarbeiter:innen gleichzeitig onboarden

Sowohl der Wechsel von einem anderen EOR-Anbieter zu Remote als auch das gleichzeitige Onboarding mehrerer Teammitglieder sind jetzt einfacher als je zuvor.

Mit Remote kannst du jetzt mehrere Mitarbeiter:innen aus einem Land zum Onboarding einladen. Du musst dafür lediglich eine einfache CSV-Datei hochladen. Arbeitgeber können jetzt mehrere Mitarbeiter:innen gleichzeitig zum Onboarding einladen. Lade dir dafür lediglich die bereitgestellte CSV-Vorlage herunter, fülle sie mit den Daten deiner Mitarbeiter:innen aus und lade sie wieder hoch. Wir prüfen die Informationen auf ihre Gültigkeit und helfen dir Fehler zu finden, bevor wir deine Mitarbeiter:innen einladen.

Verbesserungen an Gutschriften

Wir haben es einfacher gemacht, Gutschriften aufzurufen, zu verstehen und zu erhalten, zum Beispiel für Rechnungsdifferenzen oder Überzahlungen.

Wir erstellen jetzt Ausgleichsgutschriften für die Differenz zwischen deiner Vorfinanzierungsrechnung und deinen tatsächlichen Kosten.

Du findest diese Gutschriften in der Registerkarte „Servicerechnungen“ aufgeschlüsselt in Teilgutschriften. Wir machen dadurch die Rechnungsstellung reibungsloser und übersichtlicher.

Eine Aufstellung aller Rechnungen deiner Auftragnehmer:innen herunterladen

Eine Aufstellung aller Rechnungen deiner Auftragnehmer:innen herunterladen

Jetzt kannst du (über die Registerkarte „Bezahlte Rechnungen“) eine CSV-Aufstellung aller bisherigen Rechnungen deiner Auftragnehmer:innen herunterladen, um deine Finanzabteilung beim Zahlungsabgleich oder der Arbeitserfassung zu unterstützen. Du kannst die Rechnungen nach Status oder Ausstellungsdatum filtern, die Stundensätze deiner Auftragnehmer:innen abrufen, Felder anpassen und vieles mehr!

Bei der Einladung mehrerer Auftragnehmer:innen den Stundensatz festlegen

Du kannst jetzt eine CSV-Datei hochladen, um mehrere Auftragnehmer:innen hinzuzufügen und gleichzeitig ihren Stundensatz festzulegen.

Wir haben unsere CSV-Vorlage für diesen Massenvorgang um eine Spalte für Stundensätze erweitert. Das spart dir Zeit und Arbeit beim Hinzufügen mehrerer Auftragnehmer:innen zu Remote und bei der Massenerstellung von Rechnungen. Hier erfährst du mehr.

In künftigen Aktualisierungen werden wir die automatische Erstellung von Rechnungen mit einer Kombination aus erfasster Zeit, Stundensätzen und Ein-Klick-Genehmigungen ergänzen.

Automatische Erinnerungen für Enddaten von Auftragnehmer:innen und befristeten EOR-Mitarbeiter:innen

Es kann schnell passieren, dass man das Vertragsende mit Auftragnehmer:innen oder EOR-Mitarbeiter:innen vergisst. Mit diesen zwei Updates behältst du deine Vertragsfristen im Auge:

  • Für Auftragnehmer:innen: Du kannst jetzt schon beim Onboarding oder später im Profil deiner Auftragnehmer:innen in der Registerkarte „Job“ die Enddaten für deine Verträge festlegen. Wir erinnern dich 15 und/oder 30 Tage vor Ablauf daran, damit du entweder die Verlängerung oder Beendigung eurer Vereinbarung vorbereiten kannst.

  • Für EOR-Mitarbeiter:innen: Wir senden dir 60 und 45 Tage vor Ablauf eines befristeten Vertrags eine Benachrichtigung, damit du genügend Zeit hast, um über eine Verlängerung oder Beendigung des Vertrags zu entscheiden. Hier erfährst du mehr darüber.

Gesundheitschecks für das Onboarding in Japan

Als offizieller Arbeitgeber deiner EOR-Mitarbeiter:innen sind wir verpflichtet, alle neuen Mitarbeiter:innen einem Gesundheitscheck zu unterziehen, um sicherzustellen, dass sie zur Ausführung ihrer Aufgaben in der Lage sind.

Gemeinsam mit lokalen Partnern in den einzelnen Ländern automatisieren wir diese Gesundheitschecks, um sie zu beschleunigen und den Aufwand für dein Team so gering wie möglich zu halten.

In diesem Rahmen automatisieren wir nun auch die Gesundheitschecks für das Onboarding in Japan. Im Verlauf ihres Onboardings erhalten neue Mitarbeiter:innen eine E-Mail mit Anweisungen, wie sie einen Termin vereinbaren und die erforderlichen Unterlagen auf Remote hochladen können.

Granulare Arbeitszeiterfassungsdaten exportieren

Granulare Arbeitszeiterfassungsdaten exportieren

Auf unsere neue Funktion zur Arbeitszeiterfassung folgt jetzt bereits die Möglichkeit, alle Daten zu exportieren. Wähle einfach einen Zeitraum aus und exportiere dann die Daten mit Anfangszeit, Endzeit, Art der Arbeitsstunden und beliebigen Anmerkungen. Du kannst sie anschließend in Kalkulationstabellen oder andere Systeme importieren oder sogar zur Projektnachverfolgung nutzen.

Was steht als Nächstes an?

Unterzeichner:innen für Vereinbarungen mit Auftragnehmer:innen

Wir machen es Remote-Benutzer:innen leicht, beim Onboarding von Auftragnehmer:innen Bevollmächtigte für die Unterzeichnung von Vereinbarungen zu benennen und so die Rechtskonformität sicherzustellen.

Arbeitszeiterfassung für Auftragnehmer:innen

Auftragnehmer:innen können künftig ihre Arbeitszeit erfassen, speichern und exportieren. In einer künftigen Aktualisierung ermöglichen wir dann auch die automatische Generierung von Rechnungen mit diesen Daten.

Zugriff auf das Benefits-Verzeichnis

Neugierig, welche Benefits Remote in allen Spitzenmärkten bietet? Unser umfassendes, leicht zu durchsuchendes Benefits-Verzeichnis steht schon bald direkt in unserem Produkt bereit.

Du hast Feedback oder Fragen? Wir freuen uns, über unsere Social-Media-Kanäle von dir zu hören. Gerne kannst du unser Team natürlich auch direkt kontaktieren.

Abonniere unseren Newsletter, um Neuigkeiten und die neuesten Beiträge im Remote-Blog direkt in deinem Posteingang zu erhalten.