Remote Influencer Report 2023

In unserem jährlichen Influencer Report sehen wir uns zum dritten Mal an, welche Stimmen zu Themen rund um die Remote-Arbeit besonders großen Einfluss hatten. 

  • Transformative Insights von mehr als 150 Expert:innen
  • Tipps und Tricks zur Umstellung auf Remote-Arbeit
  • Ratschläge zur Optimierung bestehender Strategien

Dieser Leitfaden ist derzeit nur auf Englisch verfügbar.

Wer waren 2023 die wichtigsten Influencer:innen in der Remote-Arbeit?

Der Remote Influencer Report ist keine Liste wie jede andere. Wir haben einen differenzierten Blick auf das gesamte Panorama weltweit geworfen und stellen Personen vor, die im letzten Jahr wirklich wertvolle Beiträge zur Weiterentwicklung der Remote-Arbeit geleistet haben. In unserer diesjährigen Ausgabe vereinen wir die Stimmen von 150 Expert:innen aus der ganzen Welt. Darunter finden sich Vorreiter:innen der ersten Stunde, Personen, die sich mit Herz und Seele für die internationale Beschäftigung einsetzen, und Entwickler:innen von Lösungen, die die Arbeit in verteilten Teams überhaupt erst möglich machen.

Methodology
Das Besondere an diesem Bericht

Ranglisten der lautesten Stimmen gibt es schon genug. Wir wollten nicht einfach noch eine Liste mit den Fürsprecher:innen der Remote-Arbeit erstellen. Wir haben eine möglichst globale und diverse Perspektive verfolgt, um nur Personen aufzunehmen, die wirklich zukunftsweisende und ermutigende Insights zur Remote-Arbeit bieten können, von denen alle profitieren können. Dazu haben drei Juror:innen gemeinsam mit unserem CEO die Personen ausgewählt, die sich im letzten Jahr durch besonders wertvolle Beiträge hervorgetan haben. Sie haben es geschafft, Unternehmen auf dem Weg zur Remote-Arbeit oder bei der Optimierung ihrer bestehenden Strategien zu inspirieren. So gibt es dieses Jahr beispielsweise Neuigkeiten und Analysen zu wichtigen Themen wie den rechtlichen Verpflichtungen für Manager:innen von Remote-Teams. 

Dieses Jahr haben wir die Influencer:innen selbst um Tipps und Tricks gebeten und präsentieren sie gemeinsam mit weiterführenden Links zu ihren Arbeiten, etwa zu ihren Fachbüchern oder Plattformen, auf denen sie regelmäßig Inhalte veröffentlichen.

Das Besondere an diesem Bericht

Ranglisten der lautesten Stimmen gibt es schon genug. Wir wollten nicht einfach noch eine Liste mit den Fürsprecher:innen der Remote-Arbeit erstellen. Wir haben eine möglichst globale und diverse Perspektive verfolgt, um nur Personen aufzunehmen, die wirklich zukunftsweisende und ermutigende Insights zur Remote-Arbeit bieten können, von denen alle profitieren können. Dazu haben drei Juror:innen gemeinsam mit unserem CEO die Personen ausgewählt, die sich im letzten Jahr durch besonders wertvolle Beiträge hervorgetan haben. Sie haben es geschafft, Unternehmen auf dem Weg zur Remote-Arbeit oder bei der Optimierung ihrer bestehenden Strategien zu inspirieren. So gibt es dieses Jahr beispielsweise Neuigkeiten und Analysen zu wichtigen Themen wie den rechtlichen Verpflichtungen für Manager:innen von Remote-Teams. 

Dieses Jahr haben wir die Influencer:innen selbst um Tipps und Tricks gebeten und präsentieren sie gemeinsam mit weiterführenden Links zu ihren Arbeiten, etwa zu ihren Fachbüchern oder Plattformen, auf denen sie regelmäßig Inhalte veröffentlichen.

Methodik:

In einem ersten Schritt haben wir aus unseren Berichten aus 2021 und 2022 die Personen ausgewählt, die auch 2023 noch Einfluss haben. Anschließend sind wir auf die Suche nach neuen Namen gegangen, die sowohl in der Forschungsarbeit als auch in den sozialen Netzwerken positiv aufgefallen sind. Wir haben Veröffentlichungen zum Thema Remote-Arbeit verglichen und untersucht, wer besonders oft zu Wort kommt. Wir haben uns die Arbeit von Akademikeri:nnen, Analyst:innen und Arbeitsexpert:innen angesehen, die seit Langem innovative Konzepte der Remote-Arbeit vorantreiben, und uns eingehend mit Unternehmen beschäftigt, die entweder bereits komplett remote gegründet wurden oder vollständig auf remote-first umgestiegen sind. Und nicht zuletzt haben wir unsere Community aus Menschen, die sich für die Remote-Arbeit einsetzen, gebeten, uns herausragende Persönlichkeiten zu nennen.

Die Ergebnisse haben wir dann in einer Runde mit drei ausgewiesenen Fachexpert:innen final beurteilt: Darren Murph ist VP of Workplace Design and Remote Experience beim Technologieanbieter Andela und gilt als Visionär im Bereich des Organisationsdesigns. Monica H. Kang ist Gründerin und CEO der Kreativberatungsagentur InnovatorsBox und Autorin von Fachbüchern wie Rethinking Creativity. Chase Warrington ist Head of Remote beim Anbieter von Produktivitätssoftware Doist, einem der Pioniere der verteilten Arbeit. Mit ihrem Fachwissen und ihrer langjährigen Erfahrung mit remoten Arbeitsmodellen haben sie uns geholfen, die 150 einflussreichsten Personen dieses Jahres auszuwählen und in diesem Bericht zu vereinen.

Lade dir unseren Remote Influencer Report 2023 herunter

Empfohlene Artikel