• Was ist ein Lohnzettel?

Was ist ein Lohnzettel?

Ein „Lohnzettel“ ist ein Dokument, das ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter:innen aushändigt. Er zeigt den Verdienst für einen bestimmten Zeitraum und das laufende Jahr an. Er enthält in der Regel das Bruttogehalt, Abzüge und das Nettogehalt.

Sehen wir uns diese Begriffe etwas näher an.

Bruttogehalt: Das ist der Gesamtbetrag, den Mitarbeiter:innen vor den Abzügen verdienen. Er setzt sich aus der regulären Vergütung für die geleistete Arbeit, Überstunden, Prämien und anderen Zusatzleistungen zusammen.

Abzüge: Das sind Beträge, die vom Bruttogehalt abgezogen werden, zum Beispiel Steuern (z. B. Lohnsteuer), Sozialversicherungszahlungen, Krankenkassenbeiträge, Rentenbeiträge oder Beiträge zur Arbeitslosenversicherung.

Nettogehalt: Das ist der Betrag, der den Mitarbeiter:innen nach allen Abzügen tatsächlich ausgezahlt wird, also das Geld, das am Ende auf ihrem Konto landet.

Ein Lohnzettel sorgt für Transparenz und fördert das Vertrauen zwischen Arbeitgebern und ihren Mitarbeiter:innen, da er als klarer, greifbaren Zahlungsnachweis dient. Er ist ein unschätzbares Tool für Personalverantwortliche, da er ihnen hilft, Löhne nachzuverfolgen, die Payroll zu verwalten und Unstimmigkeiten zu klären. 

Er ist ein wesentlicher Bestandteil der Buchführung, der wichtig für die reibungslosen Abläufe in Unternehmen jeder Größe ist. Häufig benötigen Mitarbeiter:innen ihren Lohnzettel auch aus persönlichen Gründen, z. B. um einen Kredit zu beantragen oder als Arbeitsnachweis. Es ist daher sehr wichtig, ihn zeitnah und möglichst fehlerfrei auszustellen.

Lohnzettel werden in verschiedenen Ländern unterschiedlich bezeichnet. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel als „Payslip“ und in den USA als „Pay Stub“. In Australien und Neuseeland wird manchmal der Begriff „Pay Advice“ verwendet. Personalverantwortliche, die globale Teams leiten, sollten diese regionalen Begriffe kennen, um Missverständnisse zu vermeiden und die richtigen Erwartungen zu kommunizieren. Das ist besonders wichtig, um Fragen von Mitarbeiter:innen zur Payroll richtig und verständlich beantworten zu können.

Die globale Gehaltsabrechnung kann aufgrund der unterschiedlichen Arbeitsgesetze, Steuersysteme und Terminologien in den einzelnen Ländern recht komplex sein. Hier kommen Tools wie Remote ins Spiel.

Remote ist eine Lösung für die globale Gehaltsabrechnung, mit der die globale Payroll – also Abrechnung und Auszahlung von Gehältern – zum Kinderspiel wird. Mit der übersichtlichen und benutzerfreundlichen Oberfläche können Personalverantwortliche die Herausforderungen der internationalen Payroll meistern und sowohl ihrem Arbeitgeber als auch den Mitarbeiter:innen eine nahtlose Erfahrung bieten. Die Plattform ist auch für weniger technikaffine Personen einfach zu verstehen.

Mit Remote müssen Unternehmen sich nicht mit den Payroll-Details jedes einzelnen Landes auseinandersetzen. Sie sparen so wertvolle Zeit und vermeiden menschliche Fehler. Mitarbeiter:innen können ihre Lohnzettel über die Plattform in Echtzeit aufrufen, prüfen und sich bei Fragen direkt an das Team wenden.

Die Integration von Remote kann Personalleiter:innen die Arbeit erheblich vereinfachen und ihnen viel Zeit sparen. Remote kümmert sich nicht nur um die Gehaltsabrechnung, sondern stellt auch die Einhaltung aller lokalen Gesetze sicher. Du kannst dich vollkommen auf die Plattform verlassen, um dich auf andere wichtige Aspekte des Personalmanagements zu konzentrieren.

Lohnzettel sind ein unverzichtbarer Teil der Personalverwaltung und Gehaltsabrechnung. Mit einer Plattform wie Remote kannst du die globale Gehaltsabrechnung effektiv verwalten und dich darauf verlassen, dass deine Lohnzettel keine Fehler enthalten. Das stellt deine Compliance sicher und sorgt für zufriedene Mitarbeiter:innen. Nutze unser Tool, um deine Abläufe zu optimieren und die vertrauensvolle Beziehung zu deinem Team zu stärken. So leistest du einen unschätzbaren Beitrag zum Gesamterfolg deines Unternehmens.

Verwandte Artikel