Remotes Leitfaden für die Einstellung in

Spanien
spain flag

Einfache Einstellung und Beschäftigung in Spanien. Wir übernehmen für dein Team in Spanien die gesamte Administration von Gehaltsabrechnung über Benefits, Compliance und Steuern bis hin zu Aktienoptionen – alles auf einer benutzerfreundlichen Plattform.

  • Hauptstadt

    Madrid

  • Währung

    Euro (€, EUR)

  • Sprachen

    Baskisch, Katalanisch, Spanisch und Galizisch

  • Bevölkerung

    47 329 981

In diesem Land verfügbare Dienstleistungen:
Employer of RecordContractor ManagementGlobale Payroll
Spain

Zahlen und Fakten

Spain Map Illustration
  • Hauptstadt

    Madrid

  • Währung

    Euro (€, EUR)

  • Sprachen

    Baskisch, Katalanisch, Spanisch und Galizisch

  • Bevölkerung

    47 329 981

  • Einfachheit der Geschäftstätigkeit

    Sehr einfach

  • Verbraucherpreisindex

    €€€ (Platz 44 von 139 Nationen)

  • Häufigkeit der Gehaltsabrechnung

    Monatlich

  • Umsatzsteuer – Standardsatz

    21 %

  • BIP – reale Wachstumsrate

    2,582 % (Schätzung 2018)

Spanien (spanisch: España), offiziell das Königreich Spanien (spanisch: Reino de España), ist ein Land in Südwesteuropa mit einigen Gebieten jenseits der Straße von Gibraltar und des Atlantischen Ozeans. Spanien ist eine säkulare parlamentarische Demokratie und eine parlamentarische Monarchie, mit König Felipe VI. als Staatsoberhaupt. Es ist ein wichtiges Industrieland und ein Land mit hohem Einkommen, mit der vierzehntgrößten Volkswirtschaft der Welt nach nominalem BIP und der sechzehntgrößten nach Kaufkraftparitäten.

Vergrößere dein Team in Spanien mit Remote

Du möchtest Fachkräfte in Spanien beschäftigen? Unternehmen, die Fachkräfte in Spanien beschäftigen möchten, müssen entweder eine eigene juristische Person im Land besitzen oder mit einem Anbieter von globalen Personallösungen zusammenarbeiten, in der Regel einem Employer of Record.

Wir haben eine eigene Niederlassung in Spanien und können dein Team über unseren Employer-of-Record-Service einstellen. Dabei übernehmen wir die Berechnung und Bezahlung von Gehältern, Zusatzleistungen, Steuern und Sozialabgaben und sorgen für die Einhaltung sämtlicher steuer- und arbeitsrechtlicher Vorschriften. Mit Remote ist es jetzt auch möglich, selbstständige Auftragnehmer:innen in Spanien zu bezahlen.

Risiko der Scheinselbstständigkeit

Wie viele andere Länder, unterscheidet Spanien zwischen selbständigen Auftragnehmer:innen und Vollzeitbeschäftigten. Werden Auftragnehmer:innen in Spanien falsch eingestuft, können gegen das verantwortliche Unternehmen Strafen und Bußgelder verhängt werden.

Beschäftigung in Spanien

Das Arbeitsrecht in Spanien ist nicht in einem einzigen Gesetz geregelt. Vielmehr speist es sich aus unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen, unter anderem aus dem Zivilgesetzbuch und dem spanischen Arbeitnehmerstatut. Letzteres regelt u. a. die gesetzlich vorgesehenen Inhalte von Arbeitsverträgen, die Berufspraktiken sowie Aushandlung von Tarifverträgen.

Insgesamt sieht das spanische Arbeitsrecht hohe Schutzstandards für Arbeitnehmer:innen vor, was bedeutet, dass die Verpflichtung von Mitarbeiter:innen in Spanien für ausländische Arbeitgeber eine bedeutende Investition darstellt und umfangreiche Pflichten mit sich bringt.

Zeitarbeitsfirmen sind eine beliebte Möglichkeit, Beschäftigungsverhältnisse flexibler zu gestalten. Aus diesen und anderen Gründen stellen die folgenden Informationen lediglich Richtlinien im weitesten Sinne dar. Es wird empfohlen, bei einer Beschäftigung in Spanien professionelle Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen.

Mindestlohn

1.080 € pro Monat in 14 Zahlungen.

Zyklus der Gehaltsabrechnung

Für Kunden von Remote werden alle Arbeitnehmerzahlungen in gleichen monatlichen Raten am oder vor dem letzten Arbeitstag eines jeden Kalendermonats, zahlbar im Nachhinein, geleistet.

In Spanien sind außerdem 14 Gehaltszahlungen vorgeschrieben: 12 Monatsgehälter und 2 zusätzliche Zulagen (ein Urlaubsgeld und ein Weihnachtsgeld). Mit Remote kann der/die Arbeitnehmer/in wählen, ob er/sie in 12 oder 14 Raten bezahlt werden möchte:

  • Wenn du dich für 12 Monate entscheidest, erhältst du zwei zusätzliche Monatsgehälter, die anteilig auf das Jahr verteilt werden.

  • Wenn du dich für 14 Monate entscheidest, erhältst du die 13. Zahlung und die 14

In Spanien ist es üblich, dass 12 Zahlungen gewählt werden, es sind jedoch beide Zahlungsoptionen möglich. Remote erlaubt es dem Arbeitnehmer, dies einmal pro Jahr zu ändern.

Bei Remote erhalten spanische Beschäftigte zwischen dem 15. und 20. Juli und Dezember 13. und 14. zusätzliche Zahlungen.

Beachte, dass das spanische Arbeitsrecht es dem Arbeitgeber erlaubt, zu entscheiden, wie diese zusätzlichen Zahlungen zu leisten sind.

Onboarding Zeit

Wir können dir dabei helfen, einen neuen Mitarbeiter in Spanien schnell anzustellen. Die minimale Einarbeitungszeit, die wir benötigen, beträgt nur 3 Arbeitstage.

Unser Team sorgt dafür, dass deine Mitarbeiter so schnell wie möglich eingestellt und bezahlt werden und dass dein Unternehmen alle lokalen Arbeitsgesetze einhält. Die Mindest-Onboarding-Zeit beginnt, nachdem der Arbeitnehmer alle erforderlichen Informationen auf der Remote-Plattform eingereicht hat. Der Zeitplan für das Onboarding hängt auch von der Anmeldung bei den örtlichen Behörden ab.

Für alle Nicht-Staatsangehörigen des Landes, in dem sie beschäftigt sind, wird die Prüfung des Rechts auf Arbeit (falls zutreffend) drei zusätzliche Tage zur Gesamtdauer der Einreisezeit hinzufügen. Es kann zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen, wenn wir die Prüfung des Rechts auf Arbeit nachbereiten müssen.

Bitte beachte, dass der Stichtag der Gehaltsabrechnung den tatsächlichen ersten Tag der Beschäftigung beeinflussen kann. Remote hat einen Abrechnungsstichtag am 10. des Monats, sofern nicht anders angegeben.

8 Gesetzliche Feiertage

01
Montag, 1. Jänner 20241Neujahr (Año Nuevo)
03
Freitag, 29. März 20242Karfreitag (Viernes Santo)
05
Mittwoch, 1. Mai 20243Tag der Arbeit (Día del Trabajador)
08
Donnerstag, 15. August 20244Mariä Himmelfahrt (Asunción)
10
Samstag, 12. Oktober 20245Spanischer Nationalfeiertag (Fiesta Nacional de Espana)
11
Freitag, 1. November 20246Allerheiligen (Fiesta de Todos los Santos)
12
Freitag, 6. Dezember 20247Tag der Verfassung (Día de la Constitución Española)
Mittwoch, 25. Dezember 20248Weihnachten (Navidad)

Unsere attraktiven Benefitspakete für Spanien

Wir bei Remote unterstützen dich mit einem Paket von ausgesuchten Benefits, die dir helfen, die besten Talente weltweit für dein Unternehmen zu begeistern. Unsere Spezialist:innen recherchieren die Vorschriften und Anforderungen in allen unseren Ländern und entwickeln passende Leistungspakete, die keine Wünsche offen lassen – ganz egal, wo deine Mitarbeiter:innen leben und arbeiten.

Unsere Benefitspakete für Spanien sind perfekt auf die lokalen Bedürfnisse zugeschnitten und enthalten in der Regel einige oder alle der folgenden Leistungen:

  • Krankenversicherung

  • Zahnzusatzversicherung

  • Private Sehhilfenversicherung

  • Unterstützung für psychische Gesundheit

  • Betriebliche Altersvorsorge

  • Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung

Lokale Markteinblicke

  • 90 %* der spanischen Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten eine Zusatzkrankenversicherung. (* Daten aus unabhängigen Marktforschungsergebnissen, zur Verfügung gestellt von unseren Partnern)

  • Das Land verfügt zwar über ein funktionierendes öffentliches Gesundheitswesen, eine Zusatzversicherung bietet Berechtigten dennoch mehr Wahlmöglichkeiten bei Ärzten und Gesundheitseinrichtungen und reduziert die Wartezeiten. Unser Programm beinhaltet auch einen weltweiten Versicherungsschutz (mit Ausnahme der USA) für deine Mitarbeiter:innen, wenn sie außerhalb ihres Heimatlandes unterwegs sind.

Unsere Kernbenefits (die meist Gesundheitsvorsorgeleistungen mit einschließen) sind in den meisten Ländern, in denen wir tätig sind, zumindest empfehlenswert. Bei Remote ist es uns wichtig, allen Mitarbeiter:innen in einem Land die gleichen grundlegenden Benefits anzubieten, um alle fair und diskriminierungsfrei zu behandeln. Wir schützen so dein Unternehmen und unseres. Achtung: Wir berechnen keinen Aufpreis für Prämien oder Verwaltungskosten.

Wenn du genauere Informationen über unsere Benefitspakete für Spanien erhalten möchtest, beginne heute noch mit dem Onboarding deines ersten Teammitglieds bei Remote.

Tipps von Expert:innen zur Gleichbehandlung und Fairness bei den globalen Benefits findest du in unserem Leitfaden zum Thema.

Steuern in Spanien

Erfahre, wie sich Lohnsteuern und Arbeitgeberabgaben auf deine Lohnkosten und das Nettogehalt deiner Mitarbeiter:innen in Spanien auswirken.

  • Die Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung sind monatlich auf 4139,40 EUR begrenzt.

  • 23,60 %

    Allgemeine Eventualitäten (contingencias comunes)

  • 5.5 %

    Arbeitslosigkeit für Festangestellte (Zeitarbeiter:innen: 6,7 %)

  • 1.65 %

    Beitrag für Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten

  • 0,6 %

    Berufsausbildung

  • 0,2 %

    Lohnausgleichsfonds

Freistellungsarten

Vollzeitbeschäftigte haben einen gesetzlichen Anspruch auf 23 Tage bezahlten Urlaub im Jahr. Darüber hinaus gibt es 14 arbeitsfreie bezahlte Feiertage.

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Ablauf einer Kündigung

Grundsätzlich können Arbeitgeber in Spanien einen beliebigen gerechtfertigten Grund für die Kündigung angeben. Bei Arbeitnehmer:innen, die länger als 6 Monate im Betrieb beschäftigt waren, muss die Kündigung „sozial gerechtfertigt“ sein. Rechtfertigungsgründe sind:

  • Fristlose Entlassung aus disziplinarischen Gründen, etwa wegen Diebstahl oder anderen schwerwiegenden Fehlverhaltens

  • Reguläre fristgerechte Kündigung infolge von betrieblichen oder organisatorischen Umstrukturierungen bzw. aufgrund von geplantem Personalabbau

Kündigungsfrist

Die gesetzliche Kündigungsfrist für Arbeitgeber hängt vom Entlassungsgrund und den anzuwendenden Tarifverträgen ab.

Bewährungszeiten

Die Festlegung einer Probezeit ist nach spanischem Arbeitsrecht nicht zwingend vorgeschrieben. Der geltende GAV enthält die maximalen Probezeiten, die mit den Beschäftigten vereinbart werden müssen. Es ist möglich, dass du für dieselbe Berufsgruppe unterschiedliche Probezeiten mit den Beschäftigten vereinbarst, wenn es dafür einen triftigen Grund gibt (z. B. Erfahrung, Ausbildung, Sprachen usw.) und du die im Tarifvertrag festgelegten Grenzen für die Probezeit einhältst.

Faire Preise in Spanien

Employer of Record

Einstellung, Verwaltung und Bezahlung globaler Teams

Ab $ 599/Monat

Wichtigste Funktionen

  • Zufriedenheitsgarantie

  • Keine Kautionen oder versteckten Gebühren

  • Keine Gebühren für Onboarding und Offboarding

  • Rechtskonforme Betreuung von Equity-Programmen, einschließlich Steuerangelegenheiten

  • Integrierte Sicherheit und Rechtskonformität

  • Schnelles Onboarding (Durchschnitt von 2–3 Tagen)

  • Flexible, lokal relevante Benefits

Verwaltung von Auftragnehmer:innen

Rechtskonformes Onboarding und sichere Bezahlung von Auftragnehmer:innen

$ 29

pro Auftragnehmer:in/Monat

Kostenlos testen

Wichtigste Funktionen

  • Bezahlung nur für Auftragnehmer:innen, mit denen du aktiv arbeitest

  • Mit Auftragnehmer:innen in über 200 Ländern zusammenarbeiten

  • Maßgeschneiderte lokale Verträge erstellen, bearbeiten und unterzeichnen

  • Rechnungen von Auftragnehmer:innen mit einem Klick genehmigen oder automatisch bezahlen

  • Transparente Zahlungen

Globale Gehaltsabrechnung

Länderübergreifende Gehaltsabrechnungen an einem Ort

$ 50

pro Mitarbeiter:in/Monat

Wichtigste Funktionen

  • Spare Kosten mit zentralisierter Gehaltsabrechnung

  • Rechtssicherheit in jedem Land

  • Direkte Unterstützung von unseren Payroll-Expert:innen vor Ort

  • Zufriedene Mitarbeiter:innen dank pünktlicher, sicherer Zahlungen

  • Sämtliche steuer- und arbeitsrechtlichen Erklärungen in sicheren Händen

HRIS

Verwalte alle deine Mitarbeiter:innen an einem Ort

Kostenlos
Jetzt registrieren

Wichtigste Funktionen

  • Angeleitetes On- und Offboarding

  • Profile von Mitarbeiter:innen und Dokumentenmanagement

  • Arbeitszeiten und Abwesenheiten (Zeiterfassung)

  • Verwaltung und Erstattung von Spesen

  • Self-Service-Funktion für Mitarbeiter:innen auf der Plattform und in der mobilen App